TP6: Webdienste und Integration von semantischen Webressourcen

Dieses Teilprojekt umfasst die Ansteuerung von den in den AP 5.1 und 5.2 beschriebenen Such- und Extraktionsdiensten neben der Integration von semantischen Webressourcen.

Die Ansteuerung der Such- und Extraktionsdienste beinhaltet die Definition einer Webdienst-basierten Kontrollkomponente, die für eine effiziente Interaktion mit dem vorhandenen QA System und der Wissensbasis zuständig ist. Eine weitere Interaktion erfolgt mit den Dialogkomponenten (TP 2 und 3), wobei mittels der Ontologieinfrastruktur eine semantische Repräsentation der Benutzeranfrage erstellt werden soll.

Da der Zugriff auf die Tools, die in dem TP 5 entwickelt werden, mithilfe von Standard-Webdienst-Protokollen (wie XML-RPC oder SOAP) stattfinden soll, müssen diese Tools als über diese Protokolle ansprechbare Suchdienste, Extraktionsdienste und Ontologiedienste ausgelegt werden.

Das Arbeitspaket AP 6.2 Integration von semantischen Webressourcen beschäftigt sich mit dem Einsatz von schon existierenden semantischen Webressourcen, wie z.B. semantisch annotierte (multimediale) Webseiten (RDF/S, OWL, MPEG-7) und -dienste (OWL-S, WSDL). Weiterhin sollen auch von im Web verfügbare Fakten- und Datenbanken, soweit eine ontologische Fundierung verfügbar ist, eingebunden werden.

Es ist weiterhin vorgesehen, dass eine manuell erstellte Menge solcher semantisch annotierter Webressourcen in einem Evaluierungsexperiment mit hochpräzisen Benutzeranforderungen eingesetzt wird. Zu diesem Zweck sollte im Rahmen dieses Arbeitspakets eine Testmenge (im Rahmen des WM-2006-Demonstrators) manuell erstellt und eingesetzt werden.




© Webmaster
Last modified: Tue Mar 8 14:11:41 CET